Workspace für Mitglieder-, Fördermitglieder und Netzwerkpartner


Der GSH e.V, als innovativer Bildungsverein bietet seinen Mitgliedern, Fördermitgliedern und Netzwerkpartnern einen digitalen "Workspace". Dieser beinhaltet alle digitalen "Tools" auf der Basis von "OpenSourceSoftware" für eine hybride und kollaborative Zusammenarbeit mit Kollegen, der eigenen Familie, mit Freunden oder Vereinsmitgliedern. Orts-und Zeit unabhängig ist es damit für jeden möglich, über alle digitalen und mobilen Endgeräte Zugriff auf seine Daten nehmen zu können.

Webkonferenzen, Internettelefonie, Chat oder Webinare können so ohne mobilen oder zeitlichen Aufwand klimaneutral durchgeführt werden.  Ob nun Vorstands- und /-oder Teamkonferenzen anstehen, Meetings durchgeführt oder thematische Webinare zu Schulungszwecken abgehalten werden sollen - mit der "Workspace" kein Problem.

Und das alles 100% datenschutzkonform. Alle erforderlichen Server stehen in deutschen Rechenzentren. Nur Du verwaltest Deinen Daten. Nur Du hast sie im Blick. Alles ohne Google, Microsoft und Co. Alles in Deine Nähe. Tansparent und mit einem Partner der seit 35 Jahren gemeinnützig anerkannt und für das Gemeinwohl engagiert ist. Ohne Angestellte, 100% ehrenamtlich. 100% sozial. Bist Du dabei? Nutze jetzt die deutschen Alternativen und befreie Dich von unnötigen Abhängigkeiten.

Copyright

© Bildquelle: Karikatur Vektor erstellt von upklyak - de.freepik.com

GSH e.V. erhält neuen Freistellungsbescheid - Gemeinnützigkeit bestätigt


Der Vorstand möchte seinen Mitgliedern, Netzwerk- und Kooperationspartnern informieren, dass der "GSH e.V - Gemeinsam.Sozial.Handeln" . seinen Freistellungsbescheid für die Jahre 2017-2019 durch das Finanzamt Bad Segeberg / Schleswig-Holstein erhalten hat. Damit wird die bestehende Gemeinnützigkeit des Verein erneut bestätigt. Wir danken allen Mitgliedern, Vorstandsfunktionären und insbesondere der Schatzmeisterin für die geleistete Arbeit und das unermüdliche ehrenamtliche Engagement.

Copyright

© GSH e.V.

Tätigkeitsbericht des Vorstandes und des Vereins 2019 / - 2020

Der "GSH e.V." ist ein " Nonprofit " Verein, dessen Ziel es ist, Einrichtungen und Organisationen aus dem Bereich der Erziehung & Bildung, gemeinnützige Organisationen sowie ehrenamtlich engagierte BürgerInnen zu Informieren und den Einsatz von freier und quell-code-offener Software (Open Source Software) zu stärken. Dabei unterstützen wir insbesondere Selbstbestimmte, Selbstverantwortliche und Selbstverwaltete Projekte, helfen bei der technischen Umsetzung, bieten fachlich Betreuung und stellen hierfür einen 24/7/365 Support zur Verfügung. Der "GSH e.V." hat keine angestellten Mitarbeiter in Vollzeit, in Teilzeit oder als sog. Honorar-Mitarbeiter. Er arbeitet ausschließlich 100% ehrenamtlich. Er finanziert sich durch Mitgliedschaften, uneigennützigen Zuwendungen und Spenden welche für die Umsetzung des Vereinszwecks eingesetzt werden. Der gesamte Vorstand leistet diese Arbeit für das Gemeinwohl neben Ihren eigentlichen Jobs und Berufen. 

Weiterlesen

Der GSH e.V. unterzeichnet gemeinsame Erklärung ...

Freie Software für freie Lehre!
Gemeinsame Erklärung der deutschen, communitygestützten Open-Source-Bildungsplattformen


Einsatz und Weiterentwicklung offener und freier Bildungsplattformen stärken und fördern! Die Verbände und Gemeinschaften der f
hrenden deutschen Open-Source-Systeme fordern von Politik und Gesellschaft Investitionen und besonderes Engagement, damit die Unabhängigkeit von Bildungseinrichtungen gegenber Anbietern proprietärer Software gewahrt bleibt und die Entwicklungsgeschwindigkeit dem Aufwuchs der Anforderungen gerecht wird.

Derzeit gibt es in Deutschland 2,9 Millionen Studierende. 90 Prozent aller deutschen Hochschulen (Stand: August 2019) nutzen Lernmanagement-Systeme auf Open-Source-Basis. Dies ist im internationalen Vergleich ein Alleinstellungsmerkmal der deutschen Bildungslandschaft. Die Lernplattformen dienen der Organisation der Lehre, der Vermittlung von Inhalten und dem gegenseitigen Austausch. In keinem anderen europäischen Land wird in einem solchen Maße auf freie und quelloffene Software im Bildungsbereich gesetzt, wie in Deutschland. Die Open-Source-Bildungsplattformen stellen eine kritische Infrastruktur dar, ohne die der Lehrbetrieb nicht aufrecht zu erhalten wäre.

Weiterlesen

Einladung zur Mitgliederversammlung 2020


Liebe Mitglieder,
hiermit laden wir zur ordentlichen Mitgliederversammlung am:


26.08.2020, 17.00 - bis 18.30 Uhr 
In der Geschäftsstelle des "Landesverbandes der Kita-, Schul - und Fördervereine Hamburg (LSFH) e.V." und der Regionalbeauftragten der "Stiftung Bildung"

WERKHEIM HAMBURG
Planckstraße 13
D-22765 Hamburg

Tel.-Nr.: +49 40 882 157 740
Fax-Nr.: +49 40 882 157 746


Den Anfahrtsweg finden man über nachfolgenden Link:
https://goo.gl/maps/MmSd93LWEJrcaNdbA

ein.


Tagesordnung
:

TOP 01 Formales
1 Begrüßung
2 Feststellung der frist- und formgerechten Einladung
3 Feststellung der Beschlussfähigkeit
4 Feststellung der Tagesordnung
5 Verabschiedung des Protokolls der jahreshauptversammlung vom 24.04.2019

TOP 02 - Rechenschaftsbericht des Vorstandes
TOP 03 - Kassenbericht
TOP 04 - Bericht der Rechnungsprüferinnen
TOP 05 - Entlastung des Kassenwartes auf Antrag der Rechnungsprüfer*Innen
TOP 06 - Entlastung des Vorstandes auf Antrag der Rechnungsprüfer*Innen
TOP 07 - Wahl Schriftführer*in
TOP 08 - Wahl Rechnungsprüfer*Innen ( Jährlich )
TOP 09 - Vorstellung, Erläuterungen, Diskussion und Beschlussfassung zu Satzungsänderungen ( siehe Anlage )
TOP 10 – Festlegung des Vereinsbeitrages für 2021
TOP 11 - Verschiedenes

 

Viele Grüße

Mario HamelVereinsvorsitzender

Weiterlesen

Copyright

© GSH e.V. | Mario König-Hamel

Neuer Gesamtvorstand gewählt

​Wir bedanken uns für die Teilnahme der Vereinsmitglieder an der Mitgliederversammlung vom 24.04.2019 und der Bestätigung der Mitgliederversammlung für den vom Vorstand eingeleiteten "Wandlungsprozess" des Vereins.  Der Bericht des Vorstandes für 2018 wurde von Herrn König-Hamel vorgetragen: Der Verein hat sich im letzten Kalenderjahr weiter in Richtung Bildungs- und Schulungsverein für gemeinnützige Organisationen und Einrichtungen professionalisieren können und die Zusammenarbeit und die zukünftigen Aufgaben und Schulungsgebiete mit der Stiftung Bildung (Berlin) sowie dem Landesverband der Kita-, Schul- und Fördervereine Hamburg (LSFH) e.V. konkretisieren können. Für den Aufbau und die Umsetzung dieser Bildungs- und Schulungsaufgaben wurde der Verein durch die Stiftung Bildung mit entsprechenden Fördermitteln ausgestattet, die ausschließlich für die Realisierung der gemeinnützigen Inhalte und verabredeten Bildungs- und Schulungsaufgaben verwendet werden sollen.

Weiterlesen

Einladung zur Mitgliederversammlung 2019


Liebe Mitglieder,
hiermit laden wir zur ordentlichen Mitgliederversammlung am:


24.04.2019, 17 Uhr 
Landhaus Saggau
Dreiüm 29, 25479 Ellerau


Den Anfahrtsweg finden man über nachfolgenden Link:
https://goo.gl/maps/39NFGH12T692

ein.

Tagesordnung:

TOP 1 Formales
1 Begrüßung
2 Feststellung der frist- und formgerechten Einladung
3 Feststellung der Beschlussfähigkeit
4 Feststellung der Tagesordnung
5 Verabschiedung des Protokolls der ordentlichen Mitgliederversammlung vom 28.01.2019

TOP 2 - Bericht des Vorstandes
TOP 3 - Bericht der Rechnungsprüferinnen
TOP 4 - Entlastung des Kassenwartes auf Antrag der Rechnungsprüfer*Innen
TOP 5 - Entlastung des Vorstandes auf Antrag der Rechnungsprüfer*Innen
TOP 6 - Wahl des Vorstandes ( 1.Vorsitzender, 2.Vorsitzender, Kassenwart, Schriftführer)
TOP 7 - Wahl der Rechnungsprüfer*Innen
TOP 7 – Festlegung des Vereinsbeitrag für 2020
TOP 8 - Sonstiges


Beschluss der Mitgliederversammlung
:

§5 Abs.1

1. Vorstand im Sinne des § 26 BGB sind der Erste Vorsitzende, der Zweite Vorsitzende, der Schriftführer und der Kassenwart. Die Mitglieder des geschäftsführenden Vorstands vertreten den Verein gerichtlich und außergerichtlich. Sie sind vertretungsberechtigt in der Weise, dass immer mindestens zwei von ihnen gemeinschaftlich handeln müssen. Sie werden in die Registerrolle beim zuständigen Amtsgericht eingetragen.


Antrag an die Mitgliederversammlung
:

Der Verein soll aus den jährlichen Vereins-Überschüssen Rücklagen bilden, welche nicht für den Haushalt oder andere Verpflichtungen aus vertraglichen Leistungen benötigt werden. Die Rücklagen sollen kontinuierlich aufgebaut werden bis zu einer Summe von 25 Tausend Euro um den Verein bei zwingender Notwendigkeit in eine sog. "gGmbH oder andere gemeinnützige Rechtsform" umwandeln zu können, falls die Fortführung mangels Mitgliedern (Mindesanzahl 7) nicht mehr in der bisherigen Vereinsform möglich ist.

 
Mit freundlichen Grüßen

Mario Hamel 
Vereinsvorsitzender

Weiterlesen

Wechselzeiten ...

Zur letzten Mitgliederversammlung am 28.02.2019 wurde neben der Wahl eines neuen 2.Vorsitzenden auch die wichtigste Aufgabe des Vereins besprochen, diskutiert und beschlossen, nämlich die Anpassung der Vereinssatzung an die neuen Aufgaben und Betätigungsfelder. Die wesentlichsten Veränderungen sind u.a. die Veränderung des Vereinsnamens und die Erweiterung des Vereinszweckes sowie Regelungen welche die Transparenz der eigenen Arbeit beinhaltet. Aus dem ehemaligen Namen „Landschulheim Gesamtschule Harburg e.V." wird die neue Kurzbezeichnung „GSH e.V." und die neue Langfassung des Namens „GSH e.V. – Gemeinsam. Sozial. Handeln". Damit drückt der Verein kurz, knapp und lediglich auf 3 Wörter zusammengefasst aus, was die Hauptintension für die Zukunft sein soll.

GEMEINSAM - Netzwerkarbeit im Verbund mit anderen Einrichtungen und Organisationen welche auf das Gemeinwohl ausgerichtet sind.

SOZIAL – In einer Zeit gesellschaftlicher Umbrüche ist es zunehmend wichtig die eigenen Standpunkte und Überzeugungen zu manifestieren ohne dabei als politischer Verein zu agieren. Ein politisch agierender Verein sind wir nicht und wollen es auch nicht sein. Aber wir sind ein Verein der übergreifend sozial arbeiten möchte, in dem alle Menschen inbegriffen und nicht ausgeschlossen sind. Ein Verein der nicht profitorientiert handelt, sondern sich an dem Nutzen für die soziale Gemeinschaft aller orientiert.

HANDELN - Aktiv werden, auf betroffene Zielgruppen zugehen, Lösungskonzepte anbieten und Entlastung schaffen, wo es scheinbar nur noch Probleme, Schwierigkeiten aber keine Lösungen zu geben scheint. Lösungsansätze und Konzepte teilen und sie nicht als Fundament eigener Größe und Daseinsberechtigung zu verstehen. Nachhaltige Synergien anderer nutzen und als Multiplikator wirken. Handeln und Präsentieren um Menschen zu ermutigen gesellschaftlich (hier im Sinne von „sozial handeln" gemeint) aktiv zu werden, Kompetenz und Ideenreichtum engagiert für das Gemeinwohl einzusetzen.

Die Vereinswebsite wird in Zukunft über https://www.gsh24.de erreichbar sein. Eine gewisse Zeit werden wir noch die alte URL (https://landschulheim-gsh.de) aktiv halten, um allen Mitgliedern die Möglichkeit zu geben die Umstellung zur Kenntnis zu nehmen. Die neue Kontakt-E-Mail Adresse lautet in Zukunft info@gsh24.de. 

Der Verein hat einen neuen 2.Vorsitzenden. Wer ist das eigentlich?

Zur Mitgliederversammlung am 28.02.2019 wurde u.a. ein neuer 2.Vorsitzender gewählt. Einige Jahre war diese Position schon unbesetzt. Es fand sich kein Vereinsmitglied, welches den Zeitaufwand und die Verantwortung dieser Position tragen wollte. Eine unbefriedigende Situation. Denn mit der Besetzung aller Vorstandspositionen geht i.d.R auch eine Arbeitsteilung der Aufgaben im Verein einher ... Lasten verteilen sich bestenfalls auf mehrere als nur zwei Schultern. Umso erfreulicher ist es, dass es nun diese tatkräftige Verstärkung im Verein gibt. Und nicht nur das, sondern Norbert Fahrenkrug ist auch eine Persönlichkeit mit sozialer Erfahrung und Kompetenz, die er aus verschiedenen Gremien und Organisationen mitbringt. Doch wer ist das eigentlich? Nachfolgend seine eigene kleine Vita, zur Kenntnisnahme:


Kurzvita
Norbert Fahrenkrug - 
Ehemann, Vater, Großvater und Menschenfreund

Ich wurde Ende 1959 in eine Beamtenfamilie hinein geboren. Geprägt von dem langen Arm der 40-iger Jahre begann ich mich früh für Geschichte, Geschichten und Menschen zu interessieren. Schrieb Kurzgeschichten, Fabeln und Aphorismen. Beruflich auf der Suche war ich als Bundespolizist, Fabrikarbeiter, Schauermann und in der Pflege tätig. Es folgte ein Studium der Kommunikation mit Einblicken in die Photographie, der Kunst und dem Werbeleben. Angekommen im Design arbeitete ich u.a. für Handelsblatt, Greenpeace, der Diakonie, der evangelischen Stiftung Alsterdorf und verschiedenen Einrichtungen der Lebenshilfe.

Viele Jahre war ich im kirchlichen Umfeld aktiv, begann dann ab 2000 mit der Elternarbeit von der Grundschule bis zur Stadteilschule und später auch im Schulverein Ehrensachen e.V. als 1. und 2. Vorsitzender. Bedingt durch die beruflichen Erfahrungen setzte ich mein Fachwissen für die Idee des "Runden Tisches der Schulvereine Hamburg" ein, war bei der Gründung des "Landesverbandes der Kita-,Schul-und Fördervereine Hamburg e.V." dabei und bin seit 2018 für die "Stiftung Bildung-Berlin" als Regionalmanager für Hamburg tätig. Seit Februar 2019 möchte ich meine ehrenamtlichen Aktivitäten, meine sozialen und fachlichen Kompetenzen als 2. Vorsitzender des "GSH e.V." einbringen. 

Projekt "Education Digital" - Phase 1



Mit dem Förderprogramm "Education Digital" und "NCO Digital" wird es in diesem Jahr für gemeinnützige Vereine, deren Vorstände und Mitglieder erstmals eine Art "digitalen Airbag" sowie praktische "Kommunikationswerkzeuge" geben. Diese ermöglichen z.B. die Übergabe des Vereins an neue Vorstandsmitglieder, die Übergabe des kompletten Archiv- und Verwaltungsbestandes auf sichere und einfache Art und Weise. Sie lässt den sonst zeitaufwendigen Prozess regelrecht zu einem „Kinderspiel" werden. Die "unterbrechungsfreie Fortführung" der Vereinsarbeit und die Aufrechterhaltung aller Kontakt und Informationskanäle zu den Mitgliedern des Vereins, ist in solch einer Wechselphase besonders wichtig. Einfache, überschaubare Arbeitsprozesse bei flacher Verwaltungsstruktur, effiziente und zeitsparende Organisation und Logistik ist eines der der vielen, möglichen, positiven Merkmale für die zukünftige Arbeit der Verantwortlichen und Leistungsträger.

Weiterlesen